EPISODEN

Ist Anime besser als Realfilm?

Previous
Next

Warum kaufen wir Capital Bras Pizza? - mit YouTuber Gavin Just

Previous
Next

Warum machen alle Genrefilm?

Previous
Next

Serien konsumieren ist purer Eskapismus

Previous
Next

Die Veränderung von Kino und Serien - Mit Gast Norbert Maass

Previous
Next

Wir denken uns unsere Realität nur aus

Previous
Next

Wir denken uns unsere Realität nur aus

Previous
Next

Stellwerkstörung in Düsseldorf

Previous
Next

Wir brauchen Psychopathen

Previous
Next

Weihnachtsspecial

Previous
Next

Warum Aliens auch nur Bären sind

Previous
Next

Social Media ist das neue Rauchen

Previous
Next

Statt Shining doch lieber Koks und Casino

Previous
Next

Der Ruf des Abenteuers

Previous
Next

Warum kaufen wir Capital Bras Pizza? - mit YouTuber Gavin Just

Previous
Next

In dieser Folge von Zeilenflimmern ist der YouTuber Gavin Just zu Gast. Zusammen mit ihm, Nicklas und Marek gehen wir auf eine Reise in die Vergangenheit der deutschen YouTube Landschaft. Dabei wird auf bekannte YouTuber und Influencer wie Rezo, Unge und andere online Persönlichkeiten wie Capital Bra eingegangen. Aber auch auf den Einfluss des Influencertums auf unsere Gesellschaft.

Ist Anime besser als Realfilm?

Previous
Next

Im Finale der ersten Staffel von Zeilenflimmern reden Marek und Nicklas über eines von Nicklas lieblings Themen: Anime! Von Heidi und Biene Maja, über die Werke von Hayao Miyazaki, am Beispiel von Chihiros Reise ins Zauberland, bis hin zu aktuelleren Stoffen wie Your Name, stellen sich die beiden der Frage was das besondere an Animes ist. Ist es der Eskapismus der durch den besonderen Stil ermöglicht wird, oder liegt es ganz simpel an der besseren Verfügbarkeit?

Präsentation der Medienprojekte

Previous
Next

Im Finale der ersten Staffel von Zeilenflimmern reden Marek und Nicklas über eines von Nicklas lieblings Themen: Anime! Von Heidi und Biene Maja, über die Werke von Hayao Miyazaki, am Beispiel von Chihiros Reise ins Zauberland, bis hin zu aktuelleren Stoffen wie Your Name, stellen sich die beiden der Frage was das besondere an Animes ist. Ist es der Eskapismus der durch den besonderen Stil ermöglicht wird, oder liegt es ganz simpel an der besseren Verfügbarkeit?

Die Veränderung von Kino und Serien - Mit Gast Norbert Maass

Previous
Next

Heute ist Autor, Dozent und Script-Supervisor Norbert Maass zu Gast. Marek und Nicklas sprechen mit Norbert über die Wahrnehmung von Story und wie diese sich verändert. Von den Weltkriegen über Social Media bis Thanos aus Marvels Avengers ist alles wieder mal dabei!

Serien konsumieren ist purer Eskapismus

Previous
Next

In Folge 10 diskutieren Marek und Nicklas was Harry Potter und Der Herr der Ringe gemeinsam haben, warum Nicklas Squid Game nicht weiter geschaut hat, um einen Paradigmenwechsel und wie Eskapismus Generation Z bestimmt, aber sie auch beflügelt.

Warum machen alle Genrefilm?

Previous
Next

In dieser Folge von Zeilenflimmern beschäftigen sich Marek und Nicklas mit der Frage warum der Genrefilm bei Filmschaffenden immer mehr an Beliebtheit gewinnt und woran das liegen könnte, oder ob dies ein Trugschluss ist. Über die Berliner Schule der 90er Jahre und gerade boomende Indie-Bewegungen stellen sich die beiden der Frage,gibt es heutzutage eine Flucht in Genres, oder ist es ein Zeichen großer Versiertheit und Selbstsicherheit sich so mit Genre auseinanderzusetzen?

Stellwerkstörung in Düsseldorf

Previous
Next

Die heutige Folge dreht sich rund um das Thema Inspiration; inwiefern gibt es einen Zusammenhang zwischen Inspiration und Motivation oder ist das sogar das gleiche? Ist Prokrastination böse oder auch nur eine Art der Inspiration? Und welche Rolle spielt die eigene Perspektive dabei? Ein kurzer Exkurs zum Thema Ideenfindung und Geschichtenschreiben darf natürlich auch nicht fehlen. Wir erfahren, was es mit dem Begriff “deformation professionell” auf sich hat, wie die Arbeit mit AutorInnen von statten geht und was es braucht, um eine Idee zu einem Stoff zu transformieren. Ist es ebenfalls eine Geschichte, dass Mareks Bahn Verspätung hat? Was das Ganze mit der Planung eines perfekten Mordes und Lego zu tun hat, hört ihr in der Folge…

Wir denken uns unsere Realität aus

Previous
Next

Diese Woche fragen Marek und Nicklas sich, wie sehen die Geschichten hinter unseren Weltanschauungen aus? Was ist denn überhaupt real? Denn Nicklas wundert sich, ob Produktivität gleichzusetzen ist mit Erfolg, oder ist das nur eine Narrative der Gesellschaft? Auch Marek hat lange mit Glaubenssätzen gekämpft, die ihm eine ganz eigene Wirklichkeit eingeprägt haben.

Warum Donald Trump Filme produzieren sollte

Previous
Next

In Folge Nummer 8 diskutieren Marek und Nicklas die Frage wie Narrative genutzt werden können um uns zu manipulieren. Es geht um verhärtete Fronten in der Diskussionskultur, Mareks Twitter Account, das Toleranz Paradoxon, den klassischen Propagandafilm und modernere Versionen von Propaganda, aber auch warum Donald Trump ein guter Filmproduzent geworden wäre.

Warum Aliens auch nur Bären sind

Previous
Next

In Folge 4 von Zeilenflimmern widmen wir uns der Frage, ob schon jede Geschichte erzählt wurde. Es wird das Handwerk der Erzählers behandelt und was dieser für einen Zusammenhang zwischen Bären, Aliens und Raumschiffe sieht. Zusammen mit Marek und Niklas wird nicht nur geschaut was die Geschichten von einem Christopher Nolan und einem Shakespeare besonders machen, sondern auch die ganz persönliche eigene Geschichte.

Weihnachtsspecial

Previous
Next

Zu Weihnachten gibt es eine Spezialfolge von Zeilenflimmern! Bei einem heißen Glühwein wird die Geschichte des Weihnachtsmenschen besprochen. Woher kommt er? Wird er gewählt und muss er im Toys´R´Us am Nordpol bezahlen, oder bekommt er die Geschenke Kostenlos? Schonungslos wird der große Weihnachtsbetrug von unseren mutigen Moderatoren aufgedeckt! Und dann geht es noch Raclette und anderen Weihnachtstraditionen an den Kragen.. Die gesamte Wahrheit über Weihnachten erfahrt ihr in der Folge, viel Spaß und schöne Feiertage!

Wir brauchen Psychopathen

Previous
Next

In der fünften Folge von Zeilenflimmern beschäftigen sich Nicklas und Marek mit der Frage was eigentlich gut und böse ausmacht und ob es das überhaupt  gibt. Vom James Bond Bösewicht Stromberg, über den Joker, bis hin zu Thanos stellt sich die Frage, wie haben sich Bösewichte in unseren Geschichten verändert und brauchen sie immer eine nachvollziehbare Geschichte um uns immer noch zu fesseln?



Der Ruf des Abenteuers

Previous
Next

In unserer ersten Folge lernen wir unsere beiden Podcast-Hosts kennen. Zum einen wäre da der wundervolle Marek Helsner, er ist hauptberuflicher Drehbuchautor. Zum anderen Nicklas Scharpff, er ist Student an der Technischen Hochschule Ostwestfalen Lippe. Die beiden besprechen in dieser Folge die Entstehungsgeschichte des Podcasts und umreißen die Kernthemen die in diesem Podcast verhandelt werden sollen. Woher kommen Geschichten und warum erzählen wir sie uns seit Generationen? Welche Unterschiede gibt es zwischen den Generationen und welche Auswirkung hat es auf unsere Rezeption von Geschichten? Sie reden über Stories und über das Leben, oder ist beides das gleiche?
Ach ja und sie reden über Kaffee. 

Das ist Zeilenflimmern – Der Writer’s Blog.

Statt Shining doch lieber Koks und Casino

Previous
Next

In Folge Zwei unseres “Zeilenflimmern” Podcasts geht es um den Kern von Geschichten sowie die Entstehung und den Ursprung dieser. Neben Diskussionen rund um Themen wie den Film “The Wolf Of The Wallstreet”, Rollenbilder in verschiedenen Zeiten und Mitteilungsbedürfnissen auf Social Media fragen wir uns: Warum erzählen wir überhaupt Fiktion? Wie weit reicht die Geschichte der Geschichten? Gab es schon immer stories und wie sind sie überhaupt entstanden? All’ diesen Fragen stellen sich Marek und Nicklas, mutig wie Höhlenmenschen auf der Jagd… Moment. Haben wir jetzt zu viel verraten?

Und meint ihr, Marek kennt Among Us?

Social Media ist das neue Rauchen

Previous
Next

In dieser Folge stellt sich die Frage, welchen Einfluss Geschichten auf unsere Gesellschaft haben und wie sich unser Konsum über die Zeit verändert hat. Wie wurden früher Serien konsumiert und wie haben sie den Alltag strukturiert? Wie haben sich Konsum und Rezeption durch Dinge wie Social Media und Streaming Anbieter verändert und ist es überhaupt so toll Serien zu bingen, oder macht am Ende die Menge das Gift?